jetzt Vaiana      BERICHT


Hilda: Wohnung | Freigang

Geboren: ~ 07.2018
Fundkätzchen

11.10.2018

Liebe Tierheim-Menschen,

die Geschwister waren ganz tapfer und haben die Fahrt nach Bielefeld gestern gut überstanden.

Jetzt erkunden sie ganz langsam einen Teil der Wohnung - zwei Flure und Küche -  wo sie Futter, Toilette, Wasser Kratzturm und Rückzugsmöglichkeiten finden. Beide haben schon die Toilette benutzt, Trocken- und Nassfutter gefressen, getrunken und auch Interesse an der Spielangel und vor allem am Kratzturm gehabt. Jetzt spielen sie gerade jagen miteinander und flitzen zwischen Küche und Flur hin- und her.

Es ist schön zu sehen, dass die beiden sich nach wenigen Stunden schon wohl zu fühlen scheinen. Und es ist wunderbar, dass beide aneinander haben.

Viele Grüße aus Bielefeld von
Jean-Marie und Melanie B. mit Hilda a.k.a. Vaiana und Beren a.k.a. Rackham

02.11.2018

Liebe Tierheimmenschen,
meine Schwester und ich wollten uns mal aus Bielefeld bei euch melden. Wir haben uns total gut eingelebt. Melanie und Jean-Marie geben uns viel Zeit, um uns einzugewöhnen, das ist klasse. Wir tollen gerne umher und hatten die letzten Wochen ganz viel Spaß mit der Bergpalme "Ludwig" im Wohnzimmer. Leider ist Ludwig von uns gegangen. Verstehen wir zwei gar nicht. Wir waren so lieb zu ihm...
Am Montag waren wir das erste Mal in Bielefeld beim Tierarzt. Jean-Marie und Melanie haben uns in unseren Transportboxen hingefahren und haben uns im Wartezimmer und Behandlungsraum ganz lieb gestreichelt. Wir waren dann ganz artig und haben fast gar nicht gemaunzt, als wir unsere zweite Impfung bekommen haben und gechipt wurden. Jetzt dürfen wir sogar ins Ausland, weil wir EU Pässe bekommen haben. Damit wir auch dort gut geschützt sind, haben wir eine Tollwutimpfung erhalten - sicher ist sicher. Und Ende November haben wir schon den nächsten Termin. Wir werden dann kastriert. Ich weiß zwar nicht, was das bedeutet, aber der Arzt ist voll in Ordnung. Ich vertrau dem.
Vaiana ist die skeptischere von uns zweien. Naja, sie ist ja auch auf Platz 1 in der Rangordnung und muss alles im Auge behalten und sich auch um mich kümmern - zumindest denkt sie das, dabei bin ich doch schon voll groß. Ich versuch, sie auch immer mal wieder zu besiegen. Aber sie ist einfach zu stark und schlau. Hm, sie wiegt auch 100g mehr als ich. Daran wird's liegen... Jawoll! Ich hab sie aber sehr, sehr lieb. Wir kuscheln oft zusammen oder lecken uns gegenseitig das Fell sauber. Ich vermiss meine Mama manchmal. Ich sauge dann an meiner Kuscheldecke, weil mich das an meine Mama erinnert, und dann schnurre ich ganz doll. Melanie und Jean-Marie lenken mich dann oft ab und spielen mit mir oder streicheln mich. Das ist toll. Dann vergesse ich für den Moment, dass ich Mama so früh verloren habe.
Vaiana lässt sich auch gerne streicheln. Wenn wir vom Spielen ganz müde sind, legen wir uns gerne auf die Decke, und wenn dann einer von den Zweien kommt und uns streichelt, lassen wir sie auch ganz oft an unseren Bauch. Die massieren so toll. Ich bin dann manchmal sooooo entspannt, dass ich pupse. Man hört es zwar nicht - ich Fuchs -, aber leider riecht man es.
Hochnehmen finden wir nicht ganz so toll. Ich denk dann, ach, lass Melanie oder Jean-Marie mich ein bisschen in ihren Armen kuscheln. Die brauchen das manchmal. Ich hab ja auch hübsches, fluffiges Fell und schnurre so gern. Da kann ich verstehen, dass mich die Menschen gerne bei sich haben. Wenn ich nicht mehr möchte, dann winde ich mich ein wenig und werde dann auch immer gleich runtergelassen. Dann geht das schon klar. Vaiana ist da strenger mit den zweien. Die mag das nicht so gern, hochgenommen zu werden. Sie sagt halt immer, sie kann auf ihren eigenen vier Pfötchen stehen und braucht niemanden, der sie trägt
So, genug für dieses Mal. Ich grüß euch alle ganz doll!

Und auch viele liebe Grüße von meiner Schwester. Ach ja, von Jean-Marie und Melanie natürlich auch.
Euer Rackham alias Beren