Neues Zuhause gesucht!

Tilda - weiß-schwarze Schönheit mit Special-Effects

Tilda (geb. Febr. 2014) lebt seit dem 22.03.20 (15 Wochen) in einer gemischten Hundegruppe. Leider kommt es hier immer wieder zu Auseinandersetzungen unter den Hündinnen. Sie reagiert auf schnelle Bewegungen und möchte die anderen stoppen und korrigieren.

Was Tilda in ihrem Leben bereits alles widerfahren ist, entzieht sich leider unserer Kenntnis. Sie kam 2017 nach Deutschland, ist kastriert, gechipt und geimpft. Sie beherrscht die Grundkommandos und läuft prima mit und ohne Leine. Tilda ist zu 99% abrufbar, auch bei Wildbegegnungen.

Tilda hat ein sehr hohes Grunderregungslevel und versucht, ihren Stress durch Bellen abzubauen. Dazu kommt, dass sie sehr schnell hochfährt, und sie tendiert dann dazu abzuschnappen. Daher trägt sie bei uns sehr oft einen Maulkorb. Sie hat Strategien entwickelt, wie sie Dinge, die sie nicht mag, umgehen kann. Sei es, dass sie sich demütig auf den Boden kauert, ganz nach dem Motto "schlag mich nicht, ich mache mich doch schon ganz klein", ebenso wie "lass mich doch in Ruh, ansonsten knurre ich oder zeige die Zähne und erreiche so mein Ziel, denn der Mensch gibt dann auf".

Tilda kann alleine bleiben. Bei ihrer Vorbesitzerin konnte Sie ohne Probleme bis zu sechs Stunden. allein bleiben. Zurzeit bringt sie der Stress aus dem Gleichgewicht und bei Geräuschen beginnt sie zu bellen. Autofahren ist kein Problem, es entsteht schon mal beim Anhalten oder langsamen Abbiegen, dass sich ihre Vorfreude entlädt durch Bellen. Aber hier beruhigt sie sich schnell, wenn die Fahrt weitergeht.

Für Tilda suchen wir hundeerfahrene Menschen. Ein souveräner Ersthund (Rüde) wäre toll, aber sie wäre bestimmt gerne eine Einzelprinzessin, vorausgesetzt, ihr Mensch hat ganz viel Zeit für sie.

Tilda lebt in 57250 Netphen und kann dort gerne besucht werden.

Kontakt:

Angelika Schlemmer

Tel.: 0170-2157175

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!