Bleibt in unserer Obhut

Die Hündin Maja wurde im Oktober 2015 wegen Überforderung im Tierheim abgegeben. Maja ist ein Mischling zwischen Ostsibirischer Laika und Eurasier und gehört damit zu den Nordischen Hunden des spitzartigen Urtyps, die sich durch Selbstständigkeit, gepaart mit großer Sensibilität auszeichnen, eine besonders sorgfältige Sozialisation brauchen und keine Jedermanns-Hunde sind.

Eine Laika ist ein nordischer Jagdhund, der nicht nur durch Bewegung ausgelastet und beschäftigt sein will, im Eurasier verbirgt sich das zurückhaltende Wesen des Chow-Chows, der sich am liebsten an nur eine Person bindet. Maja unterscheidet sich im Wesen und Verhalten also von den bekannteren nordischen Rassen wie Husky und Malamute.

Maja braucht viel Zeit und Geduld zum Vertrauensaufbau. Dank der unermüdlichen und geduldigen Arbeit ihres ehrenamtlichen Betreuers ließ sie sich endlich anleinen, genießt die lange entbehrten Spaziergänge und schmust mit ihr vertrauten Personen sehr gern. Fremdem begegnet sie noch immer sehr zurückhaltend und möchte eigentlich keinen Kontakt.

Weil sie zu ihrer ehrenamtlichen Bezugsperson eine sehr enge Bindung aufgebaut hat, haben wir beschlossen, dass Maja in unserer Obhut bleiben darf.


Maja: Ostsibirische Laika/Eurasier-Mischling

Geboren: 07.05.2014
Größe: ~ 48 cm
20/40 Hündin: mehr hier
Abgabehündin