2006 - 2012

Eine große Persönlichkeit hat die Lebensbühne für immer verlassen. Unsere Briardmischlingshündin Pona musste am 19.11.2012 aufgrund ihres sehr schweren Krebsleidens  erlöst werden.

Ursprünglich völlig unüberlegt angeschafft, wurde Pona bereits 2008 wegen Überforderung in unser Tierheim abgeschoben. Hier fühlte sie sich zwar wohl und wurde von allen geliebt, ihr und unser Traum von einem neuen Zuhause für diese absolut menschenfreundliche Hündin erfüllte sich aber leider nicht.

Nachdem sie bereits einmal an einer bösartigen Krebsgeschwulst an der Milchleiste operiert worden war, hatte die zudem an Diabetes leidende Hündin erneut einen riesigen Tumor entwickelt, der sehr schnell gewachsen ist und nun aufzuplatzen drohte, was für Pona unerträgliche Schmerzen und einen qualvollen Tod bedeutet hätte. Um sie davor zu bewahren, mussten wir die Prachthündin schweren Herzens gehen lassen.

Wir trauern sehr um diese wundervolle Hündin, die charakterlich, wie optisch eine wirkliche Ausnahmeerscheinung war. Auf Wiedersehen Pona, in unserer Erinnerung lebst du weiter.

Bei Ponas ehrenamtlichen Spaziergängern und bei ihren Paten möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank gilt Beate für die liebevolle Betreuung.