2000 - 2014

Unsere arme Katze Toby musste nach schwerer Krebsdiagnose leider eingeschläfert werden. Die schneeweiße Katze war im Februar 2013 bei uns abgegeben worden, weil ihre Besitzer sich nicht mehr um sie kümmern konnten.

Toby war – wie die meisten reinweißen Katzen – leider taub und außerdem auch blind. Weil sie – wahrscheinlich aufgrund dieser massiven Behinderungen – Probleme mit anderen Katzen und Katern hatte, haben wir ihr ein Einzelzimmer eingerichtet und sie, sooft es eben ging, besucht, damit sie sich nicht zu isoliert fühlen musste.

Menschen gegenüber war Toby eine wahre Kuschelkönigin und sehr verschmust und anhänglich. Nun mussten wir sie auf ihrem letzten Weg begleiten. Wir hoffen, dass alle ihre Leiden hinter der Regenbogenbrücke vergessen sind.

Adieu, arme Toby, Du bleibst in unseren Herzen!

Toby hatte liebe Paten, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken!