Aufruf zur Kastration

Die Zahl der Straßenkatzen in ganz Deutschland wird auf rund zwei Millionen geschätzt. Ihr Leid bleibt weitgehend unsichtbar.

Auch in diesem Jahr muss leider wieder mit einer Flut von ungewollten Katzenkindern gerechnet werden, die mutterlos oder mit ihren erschöpften Müttern gefunden und ins Tierheim gebracht werden. Wir möchten deshalb noch einmal dringend zur Kastration aufrufen und auf die Kastrationspflicht für frei laufende Katzen aus Privatbesitz hinweisen (http://www.tierheimdetmold.de/index.php/informationen/wissenwertes/kastrationspflicht).

Auch der Deutsche Tierschutzbund hat erneut eine Kampagne gestartet, die auf das Elend der verstoßenen und heimatlosen Straßenkatzen aufmerksam machen soll:

Leid der Straßenkatzen: www.tierheime-helfen.de/katzenelend

Tierschutzarbeit: www.tierheime-helfen.de/katzenschutz-tierheime

Aktiv werden: www.tierheime-helfen.de/katzenschutz-aktiv-werden

Um den ihnen eine Dauerrolligkeit und die damit verbundenen psychischen und physischen Probleme zu ersparen, sollten auch reine Wohnungskatzen unbedingt kastriert werden!