Spendenkonto für Belohnung

Auf Initiative eines Reitstalls in Wahmbeckerheide wurde eine Aktion gestartet, in der eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt wurde,

die zur Ergreifung der Tierquäler führen, die die arme Katze grausam misshandelt haben (Siehe unseren Bericht unter https://www.tierheimdetmold.de/index.php/2-uncategorised/3190-tierquaelerei-0519).

Ein Spendenkonto wurde eingerichtet, auf dem inzwischen 3000 Euro zusammgekommen sind und das angesichts dieser großen Summe jetzt geschlossen wurde. Unter Betreff bitte "Belohnung Katzenquäler" angeben. Falls jemand bei Nicht-Aufklärung das gespendete Geld nicht zurückhaben möchte, bitte hinzufügen "sonst Spende Tierschutz"; Kontakt: "Initiative Wahmbeckerheide" (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wir bedanken uns bei Verena von Olberg und allen Spendern für die Aktion. Zum Flyer geht es hier.

Durch die Berichterstattung in den Medien hat die brutale und feige Tat im ganzen Land eine Welle der Empörung und Anteilnahme ausgelöst.

Auch die Organisation Peta Deutschland e.V. hat eine Belohnung ausgesetzt (https://www.peta.de/aufgespiesste-katze-in-lemgo-wahmbeckerheide-peta-erhoeht-ausgesetzte-belohnung), die sich damit auf insgesamt 3000 Euro erhöht hat. Toll!