Jahreshauptversammlung 2013

Mit einem Präsent würdigte der Erste Vorsitzende Christopher Imig den besonders herausragenden ehrenamtlichen Einsatz von Jenny Labus, Susanne Belling und Rüdiger Böke.

Über ein volles Haus konnte sich unser Tierschutzverein bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 26. November im Bad Meinberger Hotel "Zum Stern" freuen. In seiner Ansprache begrüßte der Erste Vorsitzende Christopher Imig nicht nur sehr zahlreiche Vereinsmitglieder, sondern auch viele Gäste, die der hochinteressante und äußerst informative Vortrag von Frau Dr. med. vet. Silvia Blahak vom Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe über die "Tierschutzgerechte Haltung von Reptilien“ zum Besuch unserer Versammlung angeregt hatte.

Sehr anschaulich und eindringlich machte Frau Dr. Blahak deutlich, dass Reptilienhaltung aufwendig und teuer ist und dass oft mangelnde Sachkenntnis und Spontankäufe zu falschem Umgang mit den empfindlichen Reptilien führen.

In seinem Rechenschaftsbericht bedankte sich Christopher Imig bei unserem Tierpfleger-Team und bei allen Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit, für die Treue und unersetzliche Unterstützung, aber auch bei den Sponsoren, die unsere Tierschutzarbeit auch im vergangenen Jahr durch Spenden gefördert haben. Mit besonderem Dank bedachte Christopher Imig unsere Hundespaziergänger und unsere einfühlsamen Katzenstreichler.

Der erste Vorsitzende berichtete in seiner Ansprache auch davon, dass unser Tierschutzverein sich derzeit in Verhandlungen mit den kooperierenden Städten und Gemeinden befindet, um eine Anhebung der Zuwendungen für Fundtiere auf ein den tatsächlichen Kosten einigermaßen angemessenes Niveau zu erreichen.

Besondere Erwähnung fand die gute Vermittlungsbilanz - in diesem Jahr fanden bereits 155 Katzen, 34 Hunde und etliche Kleintiere eine neue Familie -, die aber nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass im Tierheim noch immer über 140 Katzen, 20 Hunde, 7 Kaninchen und 2 Chinchillas auf ein Zuhause warten.

Hoffentlich werden auch durch unsere Infostände auf den verschiedenen Weihnachtsmärkten in den kommenden Wochen viele Tierfreunde zum Besuch unseres Tierheims bewegt, so dass viele Tiere noch vor Einbruch des Winters in ihre neuen Familien umziehen dürfen.