Im Doppelpack oder als Zweitkatzen

Auch in diesem Jahr warten in unserem Tierheim viele Katzenkinder auf ein neues Zuhause. Fast täglich werden es mehr - trotz Kastrationspflicht! Einige wurden mutterlos aufgegriffen, einige kamen zusammen mit ihren Müttern ins Tierheim, einige wurden bei uns geboren, nachdem die Mutterkatzen hochtragend gefunden worden waren.

Wir möchten sie vorzugsweise zu zweit oder als Zweitkatzen vermitteln, aber auch eine Einzelvermittlung ist möglich, wenn späterer Freigang in besonders verkehrsarmer Umgebung geplant und möglich ist und die neuen Besitzer genug Zeit haben, um dem Baby bis dahin die erforderliche Zuwendung und Nestwärme zu geben, damit es nicht vereinsamt.

Die Katzenkinder sind - allerdings nur paarweise oder als Zweitkatze - auch für reine Wohnungshaltung geeignet, weil sie das Leben draußen noch nicht kennengelernt haben.

Egal, ob Wohnungshaltung oder Freigang, die spätere Kastration im Alter von sechs bis sieben Monaten ist für ihre neuen Besitzer Pflicht. Den ersten Freigang sollten die Zwerglein auf jeden Fall erst nach der Kastration bekommen!

Die kleinen Kätzchen werden im Alter von etwa acht Wochen abgegeben, wenn sie Wurmkur und Impfung gut verkraftet haben und stabil genug sind, um in ein neues Zuhause zu gehen.

Die Fotos zeigen eine kleine Auswahl aus unserer Kinderstube.

Jeanette (reserviert) und Nathan

Tic, Tac, Toe: Jazzy, Liane und Ricarda


Nadine (reserviert) und Nikita (reserviert)


Jacky (reserviert) und Jackson (reserviert)


Roxy (reserviert) und Elias (reserviert)


Nina (reserviert)

Pimms (reserviert)

Lisa (verletzt gefunden, noch in Behandlung)


Katzenkinder: Wohnung | Freigang

Geboren: 04/05.2017
Fundkätzchen