Kennzeichnen und registrieren!

Zum Schutz entlaufener Tiere möchte der deutsche Tierschutzbund auf die neue Kampagne „Check meinen Chip“ hinweisen.

Im Rahmen der Aktionswoche ruft auch unser Tierschutzverein Tierhalter dazu auf, die mit der Mikrochip-Nummer verknüpften Daten ihres Haustieres zu prüfen, damit ein entlaufenes Tier im Fall der Fälle schnell zurück nach Hause vermittelt werden kann.

Noch nicht gekennzeichnete Tiere sollten durch einen Chip bzw. Transponder unverwechselbar gemacht und registriert werden.

Die Aktion wird ab diesem Jahr alljährlich in der zweiten Septemberwoche durchgeführt. Ins Leben gerufen wurde „Check meinen Chip“ vom Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) – u.a. in Kooperation mit dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes. Die Aktion „Check meinen Chip“ will darauf aufmerksam machen, dass noch immer zu wenige Tiere gekennzeichnet und noch weniger registriert sind.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des deutschen Tierschutzbundes: https://www.tierschutzbund.de/news-storage/heimtiere/290817-aktionswoche-check-meinen-chip.html

Registrieren kann man sein Tier beim Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes oder bei Tasso.