Hoffnung für Nino

Für unser behindertes und inzwischen zur Jungkatze herangewachsenes Findelkind Nino gibt es vielleicht doch noch Hoffnung!

Mussten wir bisher von einer unheilbaren Lähmung ihrer Hinterhand ausgehen, gibt es jetzt Momente, in denen sie auf den Hinterläufen stehen kann. Daher bestand die Hoffnung, dass Nino durch eine Operation vielleicht geholfen werden könnte, wieder normal laufen. Eine computertomographischen Untersuchung hat aber ergeben, dass solche Operation leider nicht möglich ist. Ein Muskelaufbau kann jedoch durch gezielte Physiotherapie erreicht werden.

Auch wenn Ninos Behandlung hohe Kosten verursachen wird, möchten wir nichts unversucht lassen. Wir bitten Sie/Euch deshalb um Unterstützung.

Wir sind sehr dankbar, dass uns und vor allem unseren Tieren schon in vielen Situationen durch Ihre/Euren großherzigen Spenden geholfen wurde, so beim kleinen Till mit seinen Bandscheibenvorfällen oder bei Skys Physiotherapie, und wir hoffen, dass viele liebe Menschen auch im Fall von Nino erneut an unserer Seite stehen (Spendenkonto: DE25 4765 0130 0000 1706 05, Stichwort: Hilfe für Nino).

Nino sucht dringend eine Pflegestelle! Sie ist neugierig und verspielt und kommt mit ihrer Behinderung gut zurecht. Allerdings braucht sie Unterstützung beim Kot- und Urinabsetzen und sucht Menschen, die dieser Aufgabe gewachsen sind.


Nino: Wohnungskatze                           

Geboren: 09.2021
Fundkätzchen

    

 

Unter dem Motto "Auch Handicap-Tiere verdienen ein liebevolles Zuhause" setzt sich der Deutsche Tierschutzbund in einer aktuellen Kampagne für behinderte Tiere ein:

https://www.tierheime-helfen.de/handicap-tiere-uebersicht

https://www.tierheime-helfen.de/handicap-tiere

Gebt Handicap-Tieren eine Chance!